Fernunterricht

www.CID-world.org/distance

Tanzschulen mussten in den meisten Ländern schließen. Da sie nicht für diese radikale Veränderung vorbereitet waren, stellen wir ihnen hier einige nützliche Informationen zur Verfügung.

  1. Bezüglich der Pandemie

Verlassen Sie sich nur auf offizielle Informationen, überwiegend von der Weltgesundheitsorganisation www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019
Ignorieren Sie Informationen von privaten Quellen, die meisten davon verbreiten falsche Gerüchte. In einigen Ländern sind sogar Regierungsquellen verzerrt.

  1. Fernunterricht

Einige von Ihnen werden sich mit etwas Hilfe von Freunden zurechtfinden, den anderen wird empfohlen, einen Profi aufzusuchen. Fragen Sie diesen, Ihnen seine eigenen ähnlichen Werke zu zeigen. Verwenden Sie Facebook, Instagram, Twitter und vor allem die Website Ihrer Schule. Improvisieren Sie nicht, kopieren Sie die besten Beispiele, die sie finden und improvisieren Sie später.

  • Bieten Sie Online-Klassen in Tanzgeschichte, Anatomie, Musik, Kostüm, Make-up für TänzerInnen, Ernährung, Verletzungsprävention und anderen Themen, welche normalerweise aus Zeitgründen vernachlässigt werden, an.
  • Veröffentlichen Sie Übungen, um fit zu bleiben und somit bereit zu sein, wenn die Schule wieder seine Türen öffnet.
  • Bitten Sie Eltern darum, ihre Kinder dazu zu motivieren, das bereits Gelernte zu wiederholen oder zu improvisieren.
  • Veröffentlichen Sie Videos mit Choreografien zum Lernen.
  • SchülerInnen werden Online-Klassen folgen, wenn diese a) gut gemacht sind; b) für die Gesamtbeurteilung ihres Fortschritts zählen; c) mit dem Schulunterricht vereinbar sind.
  • Online-Klassen können nur für die Internationale Zertifizierung herangezogen werden, wenn sie mit konventionellem Unterricht kombiniert sind. Der CID akzeptiert ausschließlich Hybridformen, das heißt, dass nur ein Teil der benötigten 150 Unterrichtsstunden für ein Level online ist.
  1. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihren SchülerInnen

     

    • Verschicken Sie regelmäßige E-Mails oder Textnachrichten und stellen Sie sicher, dass sie weitertanzen und nicht gelangweilt oder depressiv werden.
    • Rufen Sie Ihre SchülerInnen oder deren Eltern an und halten Sie sie auf dem neuesten Stand, was Ihre Zukunftspläne betrifft.
    • Erinnern Sie Ihre SchülerInnen daran, Ihre Website regelmäßig zu besuchen. Geben Sie ihnen eine Telefonnummer, welche Sie wählen können, wenn Sie Rat oder Unterstützung suchen. Versichern Sie Ihnen, dass das Risiko des Virus für junge Personen minimal ist.
    • Halten Sie Online-Veranstaltungen über Videokonferenzen ab.
  2. Modernisieren Sie Ihre Schule

Verwenden Sie die Dauer der Schließung dazu, Ihre Schule neu aufzustellen, zu planen, zu bewerben und neue SchülerInnen für sich zu gewinnen.

  • Renovieren Sie Ihre Räumlichkeiten, verbessern Sie Einrichtungen, dekorieren Sie mit Geschmack. Machen Sie aus Ihrer Schule einen Platz, an dem man sein möchte. Ihr Eingang sollte die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, stellen Sie hier Informationen zur Verfügung und locken Sie Passanten zum Eintreten.
  • Gestalten Sie Ihre Website neu, machen Sie sie besser als die anderer Schulen, installieren Sie einen Besucherzähler. Bereichern Sie Ihre Social Media Seiten, verbinden Sie sie miteinander, erhöhen Sie die Besucherzahlen, vergrößern Sie Ihr Network.
  • Überarbeiten Sie das Curriculum Ihrer Schule: Beseitigen Sie unterbesuchte Kurse und ersetzen Sie diese durch neue Klassen in anderen Tanzformen. Finden Sie Möglichkeiten, LehrerInnen objektiv zu beurteilen
  • Lassen Sie einen Management-Experten Ihre Schule aus rechtlicher, buchhalterischer, Marketing- und HR-Sicht sowie auch aus anderen Sichtweisen prüfen.
  • Finden Sie Verbesserungsideen dank CID. Neben der Hauptwebsite CID-world.org gibt es noch unzählige andere CID-Websites. Diese enthalten eine riesige Menge an Informationen, für deren Studieren Sie normalerweise keine Zeit haben. Die Daten sind objektiv und folgen keinerlei privaten Interessen. Kontaktieren Sie den CID für Ratschläge.
  1. Ressourcen

     

    • Die UNESCO bereitete dem Fernunterricht vor 20 Jahren den Weg, wie auch den meisten anderen Innovationen.

https://en.unesco.org/themes/education-emergencies/coronavirus-school-closures/solutions

  • Die kompetente Dachorganisation dafür und damit Partner der UNESCO nennt sich ICDE (International Council for Open and Distance Education) und befindet sich in Oslo.

www.ICDE.org

  • Der obenstehende Text wurde im Original auf http://cid-world.org/distance/ veröffentlicht und wird dort auch regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht.
  • Stellen Sie Ankündigungen Ihrer Kurse auf Instagram #CIDDanceEvents sowie auf das CID-Panorama.
  1. Spätere Hinzufügungen

     

    • Viele Schulen bieten nun Online-Klassen an, es ist also einfach, sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen.
    • Wir verwenden den Ausdruck „distance learning“, wie er auch von der UNESCO und anderen offiziellen Stellen in Verwendung ist. „Distance teaching“ beinhaltet Kurse, welche entweder über den Fernseher, das Mobiltelefon oder das Internet übertragen werden.
    • Der CID unterstützt bei der Organisation von Online-Tanzklassen – melden Sie sich beim CID-Sekretariat.
    • Der CID versendet zurzeit Zertifikate in eingescannter Form, wird allerdings, sobald Postdienstleistungen wieder angeboten werden, die Originale auf Pergamentpapier nachschicken.